WG-Party: So wird legendär gefeiert!

Lernstress, ich habe keine Lust mehr! Eine WG-Party bietet die nötige Abwechslung zum harten Uni-Alltag. Jedoch gehört auch hier eine gute Organisation dazu. Kommen viele Besucher, kannst du zur lebenden Legende werden. Mit diesen Tipps feierst du die Party des Jahres.

Achtung WG-Party: Heute ist der große Tag!

Du möchtest deine Party so schnell wie möglich feiern. Heute scheint die Sonne und es ist ein schöner Tag. Also schnell Einladungen verschicken und ein paar Kästen Bier einkaufen. Die Party kann beginnen!

Leider ist es nicht ganz so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint. Dieser Plan eignet sich für eine kleine Feier mit Freunden, aber nicht für eine legendäre WG-Party. Du musst dir den Zeitpunkt schlau auswählen. Legst du das Datum mitten in die Klausurphase, wird kaum jemand kommen. Versuche daher Phasen der intensiven Prüfungsvorbereitung zu meiden. In den Semesterferien fahren viele Studenten nach Hause, was du berücksichtigen solltest. Verfügt deine WG über einen großen Garten, solltest du bei angenehmen Temperaturen feiern.

Erkundige dich, ob am gleichen Abend eine andere coole Party steigt. Es ist sinnlos, sich gegenseitig Konkurrenz zu machen.

Es wird gefeiert … und niemand kommt

Die Tische sind gedeckt und der Alkohol ist verteilt, doch irgendwie sitzt du nur mit drei Freunden im Raum. Hast du daran gedacht, die Gäste persönlich einzuladen? Du solltest deine WG-Party mindestens zwei Wochen vorher ankündigen. In der heutigen Zeit geht das ganz schnell, über Mailing, Facebook oder WhatsApp.

Fordere von deinen Gästen keine Bestätigung, ob sie kommen. So erscheint deine WG-Party als Pflichtveranstaltung und gibt ihr einen unangenehmen Geschmack. Wer auf deine Party Lust hat, wird ohne Zwang anwesend sein. Deine Freunde sollen sich frei entscheiden können, ob sie an dem Abend feiern gehen möchten.

Du solltest deine Einladung kreativ gestalten. Damit verleihst du der WG-Party Persönlichkeit und die Leute können nicht anders, als auf deiner legendären Party zu erscheinen!

Das WC wird zur Tanzfläche

Natürlich musst du dir über die Raumgestaltung Gedanken machen. Wo sollen die Gäste tanzen? Wie steht es um Busverbindungen? Kommen die Leute sicher nach Hause oder musst du ihnen Übernachtungsmöglichkeiten anbieten? Wo können sich deine Gäste frischen Alkohol einschenken?

Jedes Zimmer sollte eine feste Zone bilden. Während im Wohnzimmer getanzt wird, dient dein Zimmer als gemütlicher Rückzugsort. Und direkt in der Küche steht das gekühlte Bier mit vielen leckeren Naschereien. Bei der Vielzahl an Gästen sind einige Raucher dabei. Kläre vorher, wo man rauchen kann und weise eine bestimmte Zone dafür aus.

Motto: Vegetarier herzlich willkommen!

Mit diesem Motto wirst du niemanden vom Hocker reißen, eher im Gegenteil. Du vergraulst dir damit alle interessierten Fleischesser, die stattdessen den Abend für einen Besuch im Steakhouse nutzen. Ein schlechtes Motto führt dazu, dass einige Gäste gar nicht erscheinen. Es sollte der breiten Masse Spaß machen und für jeden erschwinglich sein. Niemand kauft sich ein teures Kostüm, wenn du einen Maskenball in deiner WG veranstalten möchtest. Eine Bad-Taste-Party kommt immer gut an, da sich jeder irgendwas aus seinem Kleiderschrank aussuchen kann. Gleiches gilt auch für eine Scherzlotterie. Hier kann jeder eine Kleinigkeit gewinnen.

Welche Musik passt zur WG-Party?

Es sollte für jeden etwas dabei sein: Electro, House und Rock. Den meisten Gästen ist es eher weniger wichtig, was gespielt wird. Es sollten nur nicht die gleichen Lieder sein, die sich alle 40 Minuten wiederholen. Mit den aktuellen Charts kannst du wenig falsch machen, kombiniert mit einigen Stimmungsliedern, wie sie am Ballermann betanzt werden.

Wichtig ist, jedem Raum seine eigene Lautstärke zu geben. Denn einige Gäste wollen so richtig abfeiern, während sich andere lieber unterhalten möchten.

Verpflegung der Gäste

Häufig scheitert eine legendäre WG-Party an der richtigen Verpflegung. Die Getränke sind weder kühl, noch schmeckt das Essen. Achte darauf, das Bier bereits einen Abend vorher zu kühlen. Sollte es dir an Stauraum mangeln, frage in anderen WGs nach Unterstützung. Vergiss nicht an die antialkoholischen Gäste zu denken. Sie möchten den ganzen Abend nicht nur Wasser zu trinken bekommen.

Jeder Student hat seinen eigenen Biergeschmack. Stelle daher mehrere Sorten zur Verfügung, die man sich nach freiem Willen aussuchen kann. Die Gäste sollten nicht zu lange nach dem Bier suchen müssen, da das die Stimmung trübt. Du kannst einige Badewannen mit Eiswürfeln aufstellen, die günstig im Supermarkt erhältlich sind. Dort lagerst du ausgewählte Getränke. Als Gastgeber bist du für regelmäßigen Alkoholnachschub verantwortlich. Geht dir der Alkohol nach 2 Stunden aus, wird deine WG-Party zum Flop.

Cocktails sind das echte Highlight einer Party, doch sie drücken die Kosten sehr in die Höhe. Dafür kommen sie bei den weiblichen Gästen besonders gut an. Überlege dir genau, ob dir deine WG-Party diese Mehrkosten wert ist.

Je später der Abend, desto höher der Snackbedarf. Um den Alkohol zu verdünnen, möchten die Leute etwas zu essen. Du solltest ihnen Baguettes, Chips, Saucen und Salate anbieten. Eine Suppe mit Weißwurst macht deine Party zur echten Legende!

Soll ich alles alleine bezahlen?

Jeder weiß, wie wenig Geld dir als Student zur Verfügung steht. Daher kannst du deine Gäste gerne an den Kosten beteiligen, jedoch nicht in übertriebenem Maße. Setze klare Regeln, was harten Alkohol betrifft. Niemand nimmt es dir übel, wenn du nur das Bier und einige wenige Flaschen Wodka stellst. Die Gäste sollen sich um den restlichen Alkohol bemühen. Da eine Einladung meistens über soziale Netzwerke erfolgt, kannst du dort wichtige Informationen posten. Bitte deine Gäste höflich um leckere Salate oder andere Speisen. Das nimmt dir viel Arbeit ab, wenn für die Verpflegung gesorgt ist.

Verlange weder Eintritt noch direkte Kostenbeteiligung. Das schreckt die meisten Gäste ab. Dann könnten sie gleich eine Disco besuchen, wenn sie für jedes Getränk bezahlen müssen – auch wenn du günstigere Preise verlangst. Wer eine legendäre WG-Party feiern möchte, darf nicht knausrig sein.

Ärger mit den Nachbarn

Lade die anderen WGs im Haus zu deiner Party ein, genauso die Nachbarn. Kündige die Party rechtzeitig an, auch wenn das juristisch keinen Unterschied macht. Du musst dich in Deutschland von 22 bis 6 Uhr an die Nachtruhe halten – ohne Ausnahmen! Mit dieser freundlichen Geste verzichten die Nachbarn vielleicht darauf, deine Party durch die Polizei frühzeitig zu beenden.

Nun steht einer erfolgreichen WG-Party nichts mehr im Wege. Let’s Party!