New Students
Application

Finanzen

25Jan

Studienkredit – Was ist das überhaupt?

Ein Studienkredit gilt als ideale Möglichkeit, Fremdkapital etwa als Überbrückungsfinanzierung zu nutzen und dabei von zahlreichen Vorteilen zu profitieren. Hierzu gehören vor allem die günstigen Zinskonditionen, die für Zielgruppen dieser Art ansonsten aufgrund der mangelnden Bonität nicht gewährt werden. Grundsätzlich ist anzumerken, dass man nur durch einen Anbietervergleich wirklich in den Genuss solch günstiger Konditionen kommt. Eine weitere Besonderheit, die sich auf einen Studienkredit beziehen, liegen in den flexiblen Rückzahlungsmöglichkeiten, da man das gewährte Darlehen nicht wie üblich zwangsläufig monatlich tilgen muss.

 

Studienkredit? – Zwei Varianten sind möglich

Kreidetafel mit Jetzt Bafg beantragen

Ein Studentenkredit ist ein Darlehen, der für Studenten gedacht ist, und einige Besonderheiten aufweist. Zunächst einmal gilt es zwischen dem Studienkredit, der von einer herkömmlichen Bank angeboten wird, und dem Studentenkredit der BAföG zu unterscheiden. Die BAföG hat die Aufgabe, Studenten Geld für einen bestimmten Zeitraum zu leihen, sofern diese und ihre Eltern nicht in der Lage sind, ihre Lebenserhaltungskosten währen der Studienzeit zu finanzieren. Zudem müssen Studenten noch einige weitere Auflagen erfüllen, um in den Genuss des BAföG-Kreidtes zu kommen. Das Besondere am BAföG-Finanzierungsdarlehen ist, dass es zinsfrei gewährt wird. Ein Studienkredit, der von einer herkömmlichen Bank gewährleistet wird, kommt immer mit Zinserhebungen daher und dient anderen Zwecken als der staatlichen Förderung eines Studenten. Vielmehr versuchen Banken frühzeitig mit günstigen Zinskonditionen für Studenten während der Studienzeit diese an sich zu binden und später von ihrem kräftigen Einkommen zu profitieren.

 

Alles zum BAföG als Studienkredit

Wer über die BAföG einen Kredit in Anspruch nehmen möchte, muss bestimmte Auflagen erfüllen. Zunächst einmal muss nachgewiesen werden, dass die Eltern nach geltendem Recht nicht ausreichend Geld zur Verfügung haben, um die Lebenserhaltungskosten des Studierenden während seiner Studienzeit tragen zu können. Sollten die Eltern eine Eigentumswohnung haben, wird der potenzielle Mietwert, der ansonsten zu zahlen wäre, dem Einkommen hinzugerechnet. Zudem bekommt man nur BAföG, wenn man an einer entsprechend anerkannten säkulären Bildungseinrichtung studiert. Ferner muss man deutscher Staatsbürger sein, um diese Förderung für sich nutzen zu können und ein vorgegebenes Höchstalter darf nicht überschritten worden sein, welches bei 30 Jahren liegt. Sollte man sämtliche dieser Voraussetzungen erfüllen, erhält man einen entsprechenden Studentenkredit in Höhe von rund 430 Euro, wenn man bei den Eltern wohnt und 600 Euro, wenn man in einer eigenen Bleibe wohnt. In der Regel liegt die Förderungsdauer bei neun Semestern bei Grundstudenten und zwei Semestern beim Ergänzungsstudenten.

 

Der Studentenkredit bei Privatbanken

Möchte man wiederum bei einer Bank einen Studienkredit in Anspruch nehmen, muss man Zinsen zahlen, die allerdings deutlich niedriger sind als bei normalen Darlehen. Zudem kann man nur bei Banken einen Studentenkredit gewährt bekommen, die mit der KfW-Förderbank zusammenarbeiten. Hierzu gehört etwa die Deutsche Bank, die mit Zinskonditionen von rund sechs Prozent einen entsprechenden Kredit gewährt. Die Tilgungshöhe beim Studienkredit, der über eine mit der KfW-Bank kooperierenden Bank in Anspruch genommen werden kann, hängt von der Studiendauer und dem Rückzahlungszeitpunkt ab. Auch kann man bei früherer Rückzahlung den Festzinssatz von sechs Prozent senken. Der maximale Rückzahlungsbeginnzeitpunkt fällt drei Monate nach dem Berufsstart an. Der Studentenkredit von Banken in Form eines Studentenkredites ist ferner mit einer Maximaldauer von fünf Jahren behaftet.

 

Fazit: Erst versuchen, BAföG zu erhalten

Aufgrund der Zinskonditionen, der geringeren Flexibilität bei der Rückzahlung und dem bereits frühen maximalen Rückzahlungszeitpunkt, sollte man stets versuchen, zunächst bei der BAföG einen entsprechenden Antrag für einen Studienkredit einzureichen. Nur wenn dieser abgelehnt wird, kommt eine Bank als Kreditgeber infrage. Diese sollte unbedingt mit der KfW-Bank zusammenarbeiten, damit man als Kreditnehmer einen staatsrechtliche Sicherheit während der Kreditlaufzeit genießen kann.

Bildquellen:

© bluedesign / Fotolia.com
© stockWERK / Fotolia.com

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.