10 Typische Fragen im Vorstellungsgespräch

Kein Vorstellungsgespräch gleicht natürlich dem anderen, sodass es auch kein Rezept gibt, das dir garantiert, beim Vorstellungsgespräch eine Zusage für den Job zu bekommen. Allerdings sind einige Dinge immer gleich: Das Unternehmen sucht nach einem Mitarbeiter, der zum Unternehmen passen und die Anforderungen erfüllen sollte. Daher ist es wichtig, seine Stärken gut zu übermitteln, um die Firma davon zu überzeugen, dass man perfekt für den Job ist. Die Vorstellungsgespräche laufen meist nach einem gewissen Schema ab, sodass es einige typische Fragen im Vorstellungsgespräch gibt, die der folgende Ratgeber mit den perfekten Antworten erläutert.

1. Warum haben Sie sich bei uns beworben? – Eine der häufigsten Fragen im Vorstellungsgespräch

Gehe auf Aspekte ein, die dich in der Stellenausschreibung besonders ansprechen

Gehe auf Aspekte ein, die dich in der Stellenausschreibung besonders ansprechen

Nachdem du üblicherweise über deinen Werdegang erzählt hast, könnte ziemlich zu Beginn die Frage gestellt werden, warum du dich für diese Stelle im Unternehmen beworben hast. Hierfür solltest du dich im Vorfeld mit der Firma vertraut machen, damit du weißt, was sie auszeichnet, welche Anforderungen an den Bewerber genau gestellt sind und welche Ziele du dir aufgrund deiner Ausbildung erhoffst.

Perfekte Antwort:

Hier kannst du hervorheben, welche Informationen dich bei der Stellenausschreibung am meisten ansprechen und zu welchen Anforderungen du viel Erfahrung vorweisen kannst. Zu sagen, dass es dir egal ist, in welcher Position du arbeitest, ist hingegen ein Fehler, denn du solltest ganz klar deine Motivation für die angebotene Stelle übermitteln.

2. Was wissen Sie denn über unser Unternehmen?

Mit diesen Fragen im Vorstellungsgespräch wird geprüft, ob du dich vorbereitet hast, denn die Recherche über die Firma ist sehr wichtig, damit das Gespräch erfolgreich verläuft. Du solltest daher im Vorfeld unbedingt Informationen sammeln, die in der Regel über das Internet verfügbar sind, beispielsweise auf der Unternehmenswebseite. Dem Personalchef ist es wichtig, dass du dich mit der Firma und den Leistungen identifizierst und du eine langfristige Zusammenarbeit anstrebst.

Die perfekte Antwort kann mit den Worten beginnen:

Natürlich habe ich mich im Vorfeld ausgiebig über Ihre Firma informiert und…“ Dann bringst du ein, was du recherchiert hast. Konzentriere dich dabei auf die Firmengeschichte, die Produkte, Dienstleistungen, die aktuellen Projekte und Zahlen. Du solltest dich begeistert vom Unternehmen zeigen und deutlich machen, dass du sehr daran interessiert bist, für diese Firma zu arbeiten. Wenn diese Frage nicht genau in der Form gestellt wird, ist es sinnvoll, dein Wissen an einer anderen Stelle einzubringen.

3. Warum sind Sie denn der Richtige für die Tätigkeit?

Fachliche Qualifikationen und Praktika machen dich zu dem richtigen Mitarbeiter

Fachliche Qualifikationen und Praktika machen dich zu dem richtigen Mitarbeiter

Hier gilt es, sich nicht unter Druck zu setzen oder nervös zu werden. Erkläre, welchen Wert du für das Unternehmen hast und wie du es mit deinen Fähigkeiten, Qualifikationen und Stärken bereichern kannst. Hierfür ist es wiederum wichtig, vor dem Vorstellungsgespräch in der Stellenausschreibung genau zu prüfen, wonach der Personalchef sucht.

Perfekte Antwort:

Hier sollte verdeutlicht anhand der gesuchten Stelle werden, das du der Richtige bist, da du die erforderlichen fachlichen Qualifikationen mitbringst und beispielsweise in deinem Praktikum bereits einige Erfahrungen in diesem Bereich sammeln konntest und gelernt hast, worauf es ankommt.

4. Was sind Ihre Stärken und Schwächen?

Die im Vorstellungsgespräch genannten Stärken sollten zur angestrebten Stelle passen und beispielhaft belegt werden können. Hiermit möchte das Unternehmen prüfen, ob du zur Stelle, die besetzt werden soll, passt.

Perfekte Antwort:

Bei der Antwort kommt es darauf an, die Stärken zu nennen, die unterstreichen, dass du der richtige Mitarbeiter für die gesuchte Stelle bist. Kreativität als Stärke wäre beispielsweise bei einem künstlerischen Job und eine Konzentrationsfähigkeit bei einer Arbeit am Fließband zu nennen. Jeder Mensch hat natürlich auch Schwächen. Zu sagen, es gibt keine, wirkt schnell überheblich oder unehrlich. Eine gute Strategie ist es, wenn du Schwächen nennst, die für den Job keine Nachteile bedeuten. Agiert das Unternehmen zum Beispiel nur im Inland, kannst du eingeschränkte Fremdsprachenkenntnisse angeben.

5. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?

Erkläre, dass du dein Fachwissen vertiefen und darüber hinaus Verantwortung übernehmen möchtest

Erkläre, dass du dein Fachwissen vertiefen und darüber hinaus Verantwortung übernehmen möchtest

Da ein Unternehmen in einen neuen Mitarbeiter auch investiert, möchte es natürlich wissen, ob die Einarbeitung und das Einweihen in die Geheimnisse des Unternehmens lohnenswert sind. Hier ist Taktik gefragt, damit du dem Personalchef nicht das Gefühl gibst, dass der Job nur eine Zwischenstation oder ein Sprungbrett ist.

Perfekte Antwort:

Bei diesen Fragen im Vorstellungsgespräch solltest du antworten, dass du dich sehr gern persönlich und beruflich weiterentwickeln, dich unterschiedlichen Herausforderungen stellen und wenn das Fachwissen vertieft wurde, mehr Verantwortung übernehmen möchtest. Damit übermittelst du gleichzeitig auch, dass du nicht nach einem einfachen Job suchst, der keine großen Herausforderungen verbirgt. Eine gute Möglichkeit bietet diese Frage, um direkt nach den Aufstiegschancen im Unternehmen zu fragen.

6. Sind Sie in der Lage, Verantwortung zu übernehmen?

Diese Frage geht in Richtung Führungsqualitäten. Ein Unternehmen ist immer bestrebt, Mitarbeiter zu finden, die auch Verantwortung übernehmen können. Daher sollte auch diese Frage mit Bedacht beantwortet werden.

Perfekte Antwort:

Jeder Arbeitnehmer sollte Verantwortung übernehmen können. Daher sollte diese Frage bejaht und auch begründet werden. Auch wenn du noch keine Berufserfahrung hast, findest du sicher private Beispiele, mit denen du das belegen kannst. Es ist dennoch ratsam, dabei nicht zu übertreiben, sondern stattdessen nebenbei betonen, dass du auch in der Lage bist, dich gut unterzuordnen.

7. Wie gehen Sie mit Druck um?

Dass du unter Druck gut arbeiten kannst ist eine gute Antwort

Dass du unter Druck gut arbeiten kannst ist eine gute Antwort

Für diese Fragen im Vorstellungsgespräch solltest du dir bereits gedanklich Beispiele zurechtlegen, in denen du in stressigen Situationen gute Arbeit geleistet hast, um den positiven Eindruck zu verstärken.

Perfekte Antwort:

Beantworte diese Frage am besten damit, dass du auch unter Druck einen kühlen Kopf bewahrst. Wenn du unter Druck am besten arbeitest, solltest du das auch ganz klar sagen, denn dies hört jeder Chef gern, da es in jedem Unternehmen auch einmal stressige Zeiten gibt.

8. Sind Sie ein Team-Player?

Diese Frage muss unbedingt mit einem Ja beantwortet werden, denn nur ein gutes Team kann die Stärken perfekt ausspielen.

9. Was hält Ihre Familie vom beabsichtigten Jobwechsel?

Darauf solltest du antworten, dass deine Familie hinter dir und deinen Entscheidungen steht. Zu sagen, dass dein Partner die Stellenanzeige entdeckt hat, sollte jedoch nicht erwähnt werden, da dies von wenig Eigeninitiative zeugt.

10. Wenn Sie der Chef wären, welche Dinge würden Sie im Vergleich zu Ihrem jetzigen Chef besser machen?

Mache deutlich, dass du über Verbesserungsvorschläge immer offen sprichst

Mache deutlich, dass du über Verbesserungsvorschläge immer offen sprichst

Hier ist es wichtig, dass du an deinem jetzigen Chef oder an den Kollegen keinesfalls Kritik übst, da der Personalchef sonst vermutet, dass du dich auch über ihn so äußern wirst

Perfekte Antwort:

Es ist empfehlenswert, ausschließlich für sich selber zu sprechen. Du kannst beispielsweise sagen, dass du mit deinem Chef über die Vorgehensweisen und Verbesserungsvorschläge offen sprichst und dies nicht hinter seinem Rücken machst.

Tipps, wie du dich bestmöglich auf das Vorstellungsgespräch vorbereitest

Mit diesen Antworten bist du gut auf dein Vorstellungsgespräch vorbereitet

Mit diesen Antworten bist du gut auf dein Vorstellungsgespräch vorbereitet

Du solltest deinen Lebenslauf und die Zeugnisse dahingehend überprüfen, ob vielleicht Phasen oder Schwachstellen enthalten sind, die eine Erklärung erforderlich machen. Es ist ratsam, eventuell auftretende Fragen bereits für sich zu beantworten. Unklarheiten in Bezug auf die zu besetzende Stelle solltest du dir aufschreiben und die Fragen im Vorstellungsgespräch stellen. Ansonsten verhalte dich natürlich und sei ganz du selbst. Achte auf eine angenehme Erscheinung, wozu beispielsweise saubere Kleidung und Schuhe, gepflegte Haare sowie eine frische Rasur gehören. Die Kleidung sollte zudem dem Berufsfeld entsprechend angepasst werden. Schmuck und Make-up sollte dezent eingesetzt werden.

Fazit

Mit diesen Tipps bist du gut gerüstet für die typischen Fragen im Vorstellungsgespräch. Daher solltest du dir die Antworten schon im Vorfeld zurechtlegen. Natürlich darf es nicht wie einstudiert wirken. Zum Ende des Gesprächs wirst du die Möglichkeit bekommen, selber Fragen zu stellen. Dies solltest du auch tun, da es dein Interesse an der Stelle und der Firma zeigt. Es ist jedoch wichtig, dass du während des gesamten Gesprächs gut zugehört hast, damit du keine Fragen stellst, die bereits beantwortet wurden.

Bildquellen:
Bild 1: © mast3r / Fotolia.com
Bild 2: © Daniel Ernst / Fotolia.com
Bild 3: © lenets_tan / Fotolia.com
Bild 4: © lightwavemedia / Fotolia.com
Bild 5: © Antonioguillem / Fotolia.com
Bild 6: © Kzenon / Fotolia.com
Bild 7: © momius / Pixabay.com