Ratgeber: Wahl des richtigen Studiengangs

Viele Schüler wollen nach Ihrem Abitur studieren. Die richtige Auswahl des Studiums ist aber gar nicht so einfach. Schließlich willst du deine Interessen mit deinem späteren Beruf vereinbaren. Hinzu kommt, dass es eine riesige Auswahl an Studiengängen alleine in Deutschland gibt. Wie du das passende Studium für dich findest und wie du dich informieren kannst, verrät dir dieser Artikel.

Die richtige Auswahl des Studiengang

Um eine Eingrenzung des großen Angebotes in Hinblick auf die Studiengänge zu finden, sollten deine Interessen eine Rolle spielen. Hierfür solltest du dir folgende Frage stellen:

 

Was mache ich gerne in der Freizeit?
Welches Berufsbild hat mich schon immer interessiert?
Welche Tätigkeit kann ich mir vorstellen, über einen sehr langen Zeitrum auszuüben?
Welchen Beruf würde ich voller Leidenschaft ausführen, weil er mir Spaß macht?

Interessen vs. Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt

Oftmals lässt sich durch solche konkreten Fragen bereits eine Richtung bestimmen, in die der Beruf geht. Aber deine Interessen werden sich nicht in jedem Fall mit einer guten Zukunftsperspektive vereinen lassen. Es gibt durchaus Studiengänge, die überlaufen sind und mehr Absolventen hervorbringen, als es Nachfrage auf dem Markt gibt. Aber auch hier kannst du dir genaue Informationen einholen, welche Absolventen gefragt sind.

Zuhause bleiben oder in eine neue Stadt gehen?

Neben den Interessen ist jedoch auch entscheidend, ob du den Studiengang in deiner Nähe absolvieren kannst. Würdest du für dein Traumstudium auch einen Wohnortwechsel in Kauf nehmen?Wenn nicht, dann grenzt die Verfügbarkeit des Studiums in deiner Nähe deine Suche weiter ein.

Der zukünftige Beruf

Ein Blick in die Zukunft lohnt immer. So ist es von entscheidender Bedeutung, ob die späteren Arbeitszeiten für dich auch akzeptabel sind. Es gibt Berufe, die erfordern Wochenendarbeit oder viele Überstunden. Als Arzt muss beispielsweise auch in Nacht- und Feiertagsschichten gearbeitet werden. Das Umfeld in dem du mit einem erfolgreichen Studium arbeiten wirst, muss dir also gefallen. Ein Praktikum ist in jedem Fall lohnenswert. Wenn du einige Wochen in deinem vermeidlichen Traumberuf gearbeitet hast, bekommst du eine gute Einsicht und das kann dich in deinem Berufswunsch bestärken.

Die Auswahlkriterien der Universitäten

Es ist nicht nur entscheidest wo du studieren möchtest, auch Universitäten haben gewisse Einschreibekriterien. So ist bei manchen Studiengängen ein Vollabitur Voraussetzung. Mit einem Fachabitur in Sozial und Gesundheitswesen kann in den meisten Fällen nur an einer Fachhochschule studiert werden. Das Medizinstudium fällt damit raus. Auch bestimmte qualitative Ansprüche werden von Universitäten bei einer Einschreibung verlangt. Der Numerus Clausus gibt in vielen Fällen vor, dass nur Schulabgänger mit einem besonders guten Notendurchschnitt den Studiengang belegen dürfen. Oftmals werden auch zuvor absolvierte Praktika vorausgesetzt. Hast du dich also bereits für einen Studiengang und für eine Universität entschieden, die diesen anbietet, solltest du dich direkt bei der Hochschule über die Einschreibevoraussetzungen informieren. Beachte auch, dass du dich nur in ganz bestimmten Monaten einschreiben kannst. In den meisten Fällen zum Wintersemester, welches je nach Hochschule oftmals im Oktober anfängt. Auch hier gibt die betreffende Universität gerne Auskunft.

Informationsquellen für eine Auswahl des Studiums und der Universität

Zunächst kannst du dich natürlich im Internet über die Studiengänge informieren, die dich interessieren. Hast du aber noch gar keine Vorstellung ist es sinnvoll einen Blick in den Studienführer zu werfen. Hier werden alle verfügbaren Studienmodelle genau erklärt mit Tätigkeitsschwerpunkt, Studieninhalten und Einschreibekriterien. Dort findest du auch die Hochschulen aufgelistet, wo du das betreffenden Studium absolvieren kannst. Die Berufsinformationszentren, die an das Arbeitsamt angegliedert sind, halten eine große Sammlung von Informationsmaterialien bereit. Häufig kann dort auch eine Beratung durch einen Mitarbeiter erfolgen, die dir Vorschläge zu einem geeigneten Studium geben können. Bist du schon einen Schritt weiter und interessierst dich für eine konkrete Universität, dann mach einen Termin mit den Studienbegleitern der Hochschule. Jede Hochschule hat spezielles Personal, die dich über Studieninhalte und Einschreibebedingungen informieren können.

In jedem Fall ist eine gute Recherche entscheidend, um das für dich passende Studium zu finden. Zahlreiche Informationsstellen stehen dir dafür zur Verfügung und helfen dir bei der Auswahl. Damit auch du deinen Traumberuf erlernen kannst.

Einen guten Überblick über alle möglichen Optionen nach dem Studium haben wir euch hier in einer Checkliste zusammengestellt. Einfach kostenlos downloaden und inspirieren lassen!

Jetzt Downloaden!