Auslandssemester – eine Bereicherung für das Leben

Du bist auf der Suche nach einem spannenden Abenteuer oder hast Lust deinen Horizont zu erweitern und deine Sprachkenntnisse zu verbessern? Dann solltest du dich für ein Auslandssemester an einer Partnerhochschule deiner Uni entscheiden. Es ist heute praktisch möglich in allen Ländern der Welt ein Auslandssemester zu absolvieren, welches auch noch durch viele staatliche Förderprogramme unterstützt werden kann.

Interkulturelle Kompetenzen erweitern und Lebenslauf aufwerten

Ein Auslandssemester stellt für viele junge Studenten eine Herausforderung dar, denn neben den sprachlichen Barrieren, warten auch viele soziale Herausforderungen. Findest du in der Fremde Menschen, mit denen du dich gut verstehst, also wirst du Anschluss finden und bist du den inhaltlichen Anforderungen der Uni im Ausland gewachsen? Viele junge Menschen haben in ihrem Auslandssemester die Erfahrung gemacht, dass diese Probleme sich oft von selbst lösen, bzw. gar nicht auftreten. Auch im Ausland gibt es nette und aufgeschlossene Studentinnen und Studenten in deinem Alter. Darüber hinaus ist die Gastfreundschaft in vielen Ländern deutlich höher und ausgeprägter als in Deutschland. Beim fachlichen Anspruch gilt ebenfalls eine gewissen Wahlmöglichkeit, wie beim Land und der Uni. Viele Unis in Deutschland gewähren ihren Studenten im Ausland Wahlmöglichkeiten bei Modulen und zu belegenden Prüfungen. Oftmals kann man sich sogar aus allen Semestern im Ausland, die interessantesten oder einfacheren Kurse auswählen. Du solltest dir also etwas zutrauen, auf fremde Menschen zugehen und aufgeschlossen sein und auftreten.

Wann solltest du ins Ausland gehen?

Bei der Frage, wann der richtige Zeitpunkt für das Auslandssemester ist, gibt es unterschiedliche Meinungen. Viele Unis geben in ihrer Studienordnung das Semester vor, in dem ein Auslandssemester freiwillig oder verpflichtend absolviert werden muss. Generell empfiehlt es sich frühestens nach dem 3. Semester ins Ausland zu gehen, denn in vielen Studiengängen werden in den ersten drei Semestern die wichtigsten Grundlagen für das weitere Studium gelegt. Hier solltest du nicht den Anschluss verlieren. Studenten, die erst im 5. oder in späteren Semestern ins Ausland gehen, sei geraten, dass sie dieses nur tun sollten, wenn sie bin dahin alle Prüfungen oder den Großteil bestanden haben, denn sonst wird es am Ende zeitlich knapp oder das Studium zieht sich über weitere Semester hin. Generell ist es dir aber freigestellt, wann du das Auslandssemester nimmst.

Planung und Finanzierung deines Aufenthaltes

Auch die Finanzierung für den Auslandsaufenthalt sollte im Vorhinein geklärt und geregelt sein, denn für Unterkunft, Verpflegung, Gebühren und vieles mehr fallen Kosten an. Studenten, die in Deutschland Bafög erhalten, haben auch die Möglichkeit für das Ausland Auslands BAföG zu beantragen und zu erhalten. Die Höhe der Zahlung entspricht in der Regel der Summe, die man im Inland ausgezahlt bekommt. Darüber hinaus gibt es attraktive Förderungsmöglichkeiten, beispielsweise durch ERASMUS oder DAAD. Diese staatlichen Organisationen fördern Auslandssemester zur interkulturellen Verständigung und zahlen ohne große Auflagen Geld für das Auslandssemester aus. Dies können mehrere hundert Euro, je nach Aufenthalt und Dauer sein. Du solltest dir also keine finanziellen Sorgen machen. Fehlt dir noch etwas Geld fürs Auslandssemester kannst du auch vorher in den Semesterferien jobben gehen.

Unterkunft und Aktivitäten im Auslandssemester

Die meisten Partnerhochschulen im Ausland halten Wohnheimplätze für Incomings, also Studenten aus anderen Ländern bereit, so dass dir die Wohnungssuche vor Ort in der Regel erspart bleibt. Natürlich gibt es Ausnahmen, in denen du eventuell selbst aktiv werden musst, jedoch ist dies meist vorher bekannt. Das akademische Auslandsamt, welches es an jeder Hochschule und Uni geben sollte, kümmert sich in der Regel um die Vergabe der Plätze und die Organisation der Unterkünfte im Ausland. Es ist vor allem bei der Unterkunft wichtig, sich rechtzeitig im Voraus für das Auslandssemester zu entscheiden und einen Antrag für das Wohnheim im Ausland zu stellen, denn an vielen ausländischen Hochschulen ist die Nachfrage hoch.

Bildquelle: © gustavmelin0 / pixabay.com