New Students
Application

(Hochschul-)Sport

Neben dem Studium und vielen, vielen äußerst produktiven aber leider recht bewegungslosen Stunden am Schreibtisch oder in der Bibliothek sollte man als Student auf alle Fälle dennoch versuchen, als Ausgleich körperliche Bewegung und am besten Sport zu betreiben. Die positiven Nebeneffekte sind nämlich durchaus relevant und zahlreich. Wichtig ist für Studenten vor allem, eine gute Idee zu haben und den Sport in der Freizeit als Hobby und vor allem auch gerne und regelmäßig zu betreiben. In dieser Kategorie möchten wir euch die unterschiedlichen Sportarten, die bei Hochschulsport zur Auswahl stehen, vorstellen und euch vermitteln, wieso es gerade in der Studienzeit wichtig ist, regelmäßig Sport zu treiben.


Hochschulsport – Fit als Student

Bei so viel lernen und dabei regungslos am Schreibtisch sitzen ist es empfehlenswert, während des Studiums gezielt darauf zu achten, dass auch die Bewegung trotz allem nicht zu kurz kommt. Viele Studenten vernachlässigen diese jedoch sträflich. Dabei hat Sport so viele positive Nebenwirkungen. Eine gute Möglichkeit hierfür ist neben vielen anderen der Hochschulsport, der im Rahmen unterschiedlichster Sportarten an fast jeder Universität angeboten wird. Das Angebot an Hochschulsport unterscheidet sich hierbei von Universität zu Universität. Informieren kann man sich meist Online über das Internet oder in speziellen Broschüren die zu Beginn des jeweiligen Semesters an vielen Unis und Hochschulen ausliegen und angeboten werden. Also – worauf wartet ihr? Ran an den Speck und rein in den Hochschulsport. Übrigens: Sport ist auch eine wunderbare Möglichkeit, neue Freunde und interessante Personen kennen zu lernen. Immerhin ist die erste Gemeinsamkeit – das Interesse für die jeweilige Sportart – schon einmal eine gute Grundvoraussetzung.

Zum Artikel


Sport im Studium – Wichtig für Körper und Geist

Das Leben an der Hochschule ist kein Zuckerschlecken und es wird laufend Situationen geben, in denen es um viel geht und die Studenten zwingen, über ihre persönlichen Grenzen weit hinauszuwachsen. Dadurch baut sich körperlicher Stress auf und wird nicht wieder abgebaut, beste Voraussetzungen also für ernste Erkrankungen. Damit das nicht geschieht, sollten Studenten auf ausreichend Sport im Studium achten und sich dadurch einen Ausgleich zum fordernden Hochschulleben schaffen.

Zum Artikel