New Students
Application

Auslandsaufenthalt

Ein Auslandsaufenthalt bietet sich aus unterschiedlichen Gründen besonders während der Studienzeit an. Das ist auch die Ursache, wieso sich so viele Studenten dazu entschließen das eine oder andere Semester im Ausland zu verbringen. In dieser Kategorie geht es darum, welche Länder bei Studenten besonders beliebt sind und welche Austauschprogramme es gibt, wenn man Unterstützung bei der Planung oder Finanzierung benötigt. Auch die Vor- und Nachteile, die ein Semester im Ausland mit sich bringt werden diskutiert, um euch die Entscheidung für das Auslandssemester und die Wahl des Zeitpunktes zu erleichtern.


Auslandssemester – eine Bereicherung für das Leben

Viele Studenten entschließen sich zu einem Zeitpunkt im Studium ins Ausland zu gehen. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Manche wollen eine neue Sprache lernen oder sich in ihr verbessern, andere wollen einfach nur ein anderes Land und neue Leute kennen lernen.Warum ein Auslandsaufenthalt auf jeden Fall eine lohnende Erfahrung sein kann, erfahrt ihr im folgenden Artikel.

 

Zum Artikel


Runter von der Couch – Rüber nach Rio

Vor jedem Auslandsaufenthalt stellt sich eine ganz entscheidende Frage: Wohin soll es gehen? Und dies gilt bei einem ganzen Semester im Ausland umso mehr, da man ja viel mehr Zeit dort verbringt als bei einem gewöhnlichem Urlaub. Wie ihr die Entscheidung treffen könnt und worauf ihr besonders achten solltet, erfahrt ihr im folgenden Artikel

 

Zum Artikel


Austauschprogramme für Akademiker

Es gibt verschiedene Programme über die Studenten ins Ausland gehen können. Insbesondere das ERASMUS-Programm ist weitläuftig bekannt und genießt hohes Ansehen.Mehr über die Geschichte des ERASMUS-Programmes und weitere Fakten und Zahlen gibt es im folgenden Artikel.

 

Zum Artikel


Auslandssemester – Wohnung zur Zwischenmiete

Nicht immer möchte man, wenn es für ein Semester ins Ausland geht, seine Wohnung in der Heimatstadt komplett aufgeben. Leer stehen lassen können sich aber auch nur die wenigstens leisten, außerdem ist es eigentlich ziemlich dumm diese finanzielle Doppelbelastung auf sich zu nehmen. Es gibt schließlich die Möglichkeit der Zwischenmiete. Bei dieser Form des Untervermietens muss man jedoch das ein oder andere beachten. Alle Infos gibt es im folgenden Artikel.

 

Zum Artikel